Was ist Black Hat SEO

Bei der Suchmaschinenoptimierung unterscheidet man grundsätzlich zwischen Black-Hat, Grey-Hat und White-Hat SEO. Während White-Hat als „legal“ angesehen wird gibt es bei Grey-Hat-SEO unterschiedliche Meinungen, man bewegt sich quasi in der Grauzone. Black-Hat-Seo hingegen ist „böse und schlecht“. Jedenfalls aus der Sicht von Suchmaschinen.

Warum ist Black Hat SEO „böse“?

Weil bei Black-Hat SEO bewusst gegen die Richtlinien von Suchmaschinen verstoßen wird um Seiten im Ranking besser zu positionieren.

Ist Black-Hat SEO illegal?

Rein rechtlich gesehen dürfte es bei der Anwendung von Black-Hat SEO nicht zu Konfrontationen mit dem Gesetz kommen, sofern keine Mitbewerber geschädigt werden. Von der Warte her dürfte es weniger Probleme geben. Lediglich die Suchmaschinen sind über Black-Hat SEO nicht erfreut. Dies kann kostspielige Konsequenzen nach sich ziehen.

Welche Konsequenzen gibt es für Black-Hat SEO?

Sofern Black-Hat SEO von den Suchmaschinen erkannt wird, ist dies alles andere als gut für den Betreiber der Website. Je nach Art des Verstoßes oder der Verstöße kann es mit der Abwertung der eigenen Seite beginnen. Allerdings ist dies nur ein Punkt. Wenn es ganz schlecht läuft wird die Seite vollkommen aus dem Index entfernt.

Bekommt man die Seite nach einer Abstrafung wegen Black-Hat wieder in den Index?

Wurde eine Seite mit der dazugehörigen Domain erst einmal von der Suchmaschine abgestraft, so bedeutet das für den Websitebetreiber sowie für den neuen Suchmaschinenoptimierer sehr viel Arbeit. Zunächst müssen alle Punkte, die gegen Richtlinien verstoßen vollkommen entfernt werden. Ist die eigene Seit nun wirklich komplett „sauber“ besteht die Möglichkeit einen Antrag auf erneute Prüfung der Seite zu stellen.

Warum kann Black-Hat so teuer werden?

Wenn die Website aus dem Index der Suchmaschine entfernt wurde, ist diese über die Suchmaschine nicht mehr auffindbar. Das bedeutet dann entsprechende Einbußen bei den Besucherzahlen und somit natürlich auch einbußen von potentiellen Kunden und damit verbundenen Aufträgen.

Wann wird Black-Hat SEO eingesetzt?

Wenn es darum geht eine Website nur kurzfristig ganz enorm zu pushen wird oft auf Black-Hat SEO zurückgegriffen. Insbesondere dann, wenn man nur kurzfristig viel Geld verdienen möchte um anschließend dann im Fall einer Abstrafung der Domain das gesamte Projekt wieder an den Nagel zu hängen. Black-Hat SEO darf auch als aggressives SEO Nürnberg gesehen werden. Aggressiv deswegen, da wirklich mit allen Mitteln gearbeitet wird, die dazu dienen eine Website auf die schnelle nach vorne zu bringen.